Download e-book for kindle: Anorganische Chemie: Chemie — Basiswissen I by Professor Dr. Hans Peter Latscha, Dr. Helmut Alfons Klein

By Professor Dr. Hans Peter Latscha, Dr. Helmut Alfons Klein (auth.)

ISBN-10: 3540132457

ISBN-13: 9783540132455

ISBN-10: 3662057646

ISBN-13: 9783662057643

Show description

Read or Download Anorganische Chemie: Chemie — Basiswissen I PDF

Similar german_8 books

Download e-book for iPad: Chemische Spektralanalyse: Eine Anleitung zur Erlernung und by Wolfgang Seith, K. Ruthardt, W. Rollwagen

Die Chemie bedient sich zur Bearbeitung ihrer Probleme immer mehr physikalischer Methoden. Die chemische Emissionsspektralanalyse stellt eine solche Arbeitsweise dar; sie ist für die Methoden der analytischen Chemie teils ein einfacher Ersatz, teils eine willkommene Ergänzung und ermöglicht den Nachweis speedy aller Elemente.

Die Revolution und ihre Theorien: Frankreich 1848: Marx, v. by Heinz Steinert, Treiber Hubert PDF

L Die" Theorien des sozialen Wandels" der drei Klassiker. eleven 1. Vorbemerkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eleven 2. Die Umrisse einer "Theorie des sozialen Wandels" bei Karl Marx . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . thirteen Exkurs: Die A\,sdifferenzierung der Klassentheorie in den Frankreichschriften .

Extra resources for Anorganische Chemie: Chemie — Basiswissen I

Example text

In Abb. 10 sieht man, daß die Radialfunktion für das 2s-0rbital einmal den Wert 0 annimmt. Das 2s-0rbital besitzt eine kugelförmige Knotenfläche. Das 3s-Elektron besitzt zwei Knotenflächen. Auch das 3p-AO besitzt eine Knotenfläche; s. hierzu Abb. 8. 15 25 2p 35 3p 3d r ---.. 00 - r ---.. 52,84 pm in atomaren Einheiten 00 Abb. 10 31 Atomorbitale sind das Produk t aus Radialfunktion und Winkelfunktion. Für das 1s-AO ergibt sich: W1 ,0,0 und entsprechend für das 2s-AO: W2,O,O Abb. 11 veranschaulicht 1jJ2 für 2s-Elektronen.

16 und Abb. S. (s 1) und ~ (s2) besetzt. Jetzt wird bei Sc das erste Elektron in das 21-Niveau eingebaut. Sc ist somit das erste Übergangselement (s. S. 43). Es folgen: Ti, V, er, Mn, Fe, Co, Ni, Cu, Zn. Zn hat die Elektronenkonfiguration 4s 2 3d 10 . Anschließend wird erst das 4p-Niveau besetzt bei den Elementen Ga, Ge, As, Se, Br, Kr usw. Aus Tabelle 6 geht hervor, daß es Ausnahmen von der in Abb. 16 angegebenen Reihenfolge gibt. Halb- und vollbesetzte Niveaus sind nämlich besonders stabil; außerdem ändern sich die Energien der Niveaus mit der Kernladungszahl.

Hauptgruppenelemente ("repräsentative" Elemente) Bei den Hauptgruppenelementen werden beim Durchlaufen einer Periode von links nach rechts die äußersten Schalen besetzt (s-und p-Niveaus). Die übrigen Schalen sind entweder vollständig besetzt oder leer. Die Hauptgruppenelemente sind - nach Gruppen eingeteilt 1. Gruppe: Wasserstoff (H), Lithium (Li), Natrium (Na), Kalium (K), Rubidium (Rb), Cäsium (Cs), Francium (Fr). 2. Gruppe: Beryllium (Be), Magnesium (Mg), Calcium (Ca), Strontium (Sr), Barium (Ba), Radium (Ra).

Download PDF sample

Anorganische Chemie: Chemie — Basiswissen I by Professor Dr. Hans Peter Latscha, Dr. Helmut Alfons Klein (auth.)


by Daniel
4.5

Rated 4.35 of 5 – based on 14 votes